Skjern Ådal

Skjern Enge/Aue – Naturschutzgebiet nach Renaturierung


Das Skjern Ådal ist groß – hier ein möglicher Vorschlag für den Startpunkt:
Lønborg Parkplatz
Skjernåvej, 6880 Tarm
Plus-Code: WC4Q+R7 Tarm, Ringkøbing-Skjern Municipality
http://udinaturen.dk/facilitet/Skjern-%C3%85dal/14852
https://naturstyrelsen.dk/publikationer/turfoldere/blaavandshuk/skjern-aadal/


Skjern Enge ist ein 2009 anerkanntes, 22ha großes Au-Wiesen- Naturschutzgebiet im Tal des Flusses Skjern (Skjern Å) – zum Nationalpark hat das Gebiet es letztendlich doch nicht geschafft. In den 60er Jahren sorgte ein großes Entwässerungsprojekt mit großen Pumpstationen für die Trockenlegung des Gebietes und aus Wiese und Sumpf wurden 4000ha Ackerflächen.

Glücklicherweise ging der Trend zurück zur Renaturierung und etwa 2200ha – das Skjern Å Naturprojekt –  dürfen  wieder zu Feuchtwiesen, Seen und Sümpfen werden – Nordeuropas größtes Renaturierungsprojekt. Das Gebiet bietet mit Informationstafeln, Rastmöglichkeiten, Seilfähren zum spannenden Übersetzen über Flussarme und viel Naturlandschaft mit Vögeln, aber auch Nutztieren, eine herrliche Umgebung für Wanderungen.

Hier einige der Tiere, die man mit etwas Glück in der Naturregion entdecken kann:

  • Kühe 🙂
  • Kiebitze
  • Seeadler
  • Möwen
  • Löffler
  • Brachvögel
  • Graugänse
  • Kurzschnabelgänse
  • Pfeifenten
  • Stockenten
  • Krickenten
  • Spießenten
  • Schnatterenten
  • Löffelenten
  • Rohrweihen
  • Graureiher
  • Schwäne
  • Lachse

Ein guter Startpunkt – auch zum Parken – ist bei Lønborg am Parkplatz oder bei der Lønborg Kirke – hier sind auch Tische und Bänke auf der Anhöhe bei der Kirche zu finden, von denen ein weiter Ausblick auf das Fluss-Delta und die Wiesen möglich ist. Es gibt mehrere Rundwege, die ausgeschildert sind.

27 Parkplätze, teilweise mit Aussichtstürmen, Informationstafeln, Rastmöglichkeiten und Toiletten, bieten weitere Startpunkte für Ausflüge.

Beispiel hierfür ist die „Pumpestation Nord“ nördlich von Lønborg.
Plus-Code hierfür: WC95+M2 Skjern, Ringkøbing-Skjern Municipality
Auf der alten Pumpenstation, die früher der erwähnten Entwässerung diente,  ist eine Aussichtplattform mit weiter Sicht auf das Flussgebiet, und von hier aus kommt man auch schnell zu den spannenden Fluss-Fähren, die man mit Muskelkraft am Stahlseil über den breiten Fluss ziehen muss (darf …)

Ein paar Stunden sollte man für eine gemütliche Runde auf jeden Fall einplanen – inklusive Picknick natürlich. Alles ist kostenlos. Und unbezahlbar sind die Ruhe und die Natur, die man finden kann. 

Einige weiterführende Infos, Details und Karten sind unter dem Links oben zu finden.




Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.