Strandingsmuseum St. George

Strandungen und mehr an der Westdänischen Nordseeküste


Vesterhavsgade 1E
Thorsminde
6990 Ulfborg
https://strandingsmuseet.dk


Museen zum Anfassen sind nicht nur für Kinder das Größte (nun ja, eben auch für große Kinder wie mich). Das 2017 komplett neu konzeptionierte Strandingsmuseum gehört zu der Kategorie.

Direkt am Thorsminde Hafen gelegen birgt das moderne Gebäude eine Unzahl Ausstellungsstücke vor allem der Linienschiffe HMS St.George und HMS Defence der Royal Navy.

Die HMS St.George war ein stolzes 54m langes Dreidecker-Segelkriegsschiff mit 98 Kanonen, das in einem Orkan vor Thorsminde am 24.12.1811 gesunken ist. Viele der Funstücke von Münzen bis Kanonen kann man bestaunen. Was das Erlebnis vollständig macht, sind die zahlreichen Multimedia-Anreicherungen das Angebot an Mitmach-Attraktionen. So kann man sich zum Beispiel als Kapitän verkleiden oder mit Taschenlampen selbst auf die Suche nach Versunkenem gehen.

Das Museum ist in fünf Galerien und zwei zusätzliche Attraktionen eingeteilt:

  • Man erfährt von den Gefahren der Nordseeküste
  • Begleitet die letzten Reise der HMS Defence und HMS St.George
  • Bestaunt das 4 Stockwerke überspannende Ruder der St.George
  • Erfährt einiges über die Strandungen und die Kulturgeschichte der Küste
  • Geht unter der Meeresoberfläche auf Entdeckungsreise zu den verborgenen Schätzen
  • Besucht wechselnde Sonderstellungen (2019: Müll im Meer)
  • Staunt nach Erklimmen des Turms über den weiten Blick über Hafen, Stadt und Nissum Fjord

Wenn man das spannende Museum dann verlässt, erwartet einen nach dem Museumsshop noch ein empfehlenswertes Café und Restaurant mit herrlichem Blick auf den Hafen. Die Kinder können auf dem Museumsspielplatz vor dem Museum auch noch ihren Spaß haben, bevor man noch die Mole entlangläuft um zum Abschluss die Nordsee zu besuchen.




Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.